Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deinen E-Bass zu tragen. Letztendlich ist es dir überlassen, wie du deinen E-Bass trägst. Wir zeige dir, nur ein paar Beispiele, wie du Ihn tragen könntest.

 

Da wäre die Übliche Haltung: (leicht zu spielen)

Du trägst den E-Bass auf  Höhe des Bauches.

 

Die bevorzugte Haltung von Chris: (mittel leicht zu spielen)

Chris träge den Bass überwiegend auf höhe der Hüfte.

 

Die Hardcore Haltung: ( schwer zu spielen )

Der E-Bass hängt, fast bis zu den Knien. Bevorzugt bei Heavy Metal, Punk Rock.

 

Und dann die Senkrechte Haltung:

Sieht nicht gerade cool aus, ist aber sehr leicht zu spielen.

Du solltest, deine Haltung selbst herauskriegen.

 

 

Die richtige Haltung der Hand am Griffbrett:

Auch hier gibt es, mehrere Möglichkeiten, wie du deine Hand am Griffbrett hälst.

 

So nicht! Mit diesem Griff, kannst du die Saiten nicht richtig in die Bünde drücken. Außerdem dämpft der Daumen die E Saite.
Du solltest, den Daumen, parallel oder quer auf die  Griffbrett rückseite legen,
dann kommst du ohne Probleme an die Saiten ran und du kannst die Saiten locker in die Bünde drücken.
Mit drücken, meinen wir, dass du die Saiten nicht, wie wild in die Bünde drückst, sondern nur leicht andrückst. So kannst du sehr lange spielen, ohne das dir nach einiger Zeit die Finger weh tun.
Das Handgelenk, sollte nicht gekrümmt sein,
sonder leicht gebogen. So vermeidest du Schmerzen!

 

Die Finger, richtig auf die Saiten legen:

Die Finger sollten nur jeweils eine Saite berühren.
Das heißt, das du die Finger, leicht gekrümmt auf die Saiten drückst.
Somit hast du, die Möglichkeit, Saiten die nicht angedrückt werden leer zu spielen.
Hier ein Beispiel, wie du es nicht tun solltest.

Versuch deine Eigene Haltung zu finden und sei dabei locker und entspannt. Mit der Zeit, wirst du auch die Finger Beherrschung finden und dann, ohne Probleme spielen können.

 

 Hast du noch Fragen. Dann melde dich hier                         >>>>>>   

 

2013 © Copyright E-Bass.at